21.11.2017 18:03 ( 451 x gelesen )

offene Ateliers im Kunstwerk Fellbach

Am Sonntag den 3. Dezember bin ich anlässlich der offenen Ateliers im KUNSTWERK Fellbach
von 14 bis 18 Uhr in meinen Räumen im UG links/001 in der Schorndorferstrasse 33 anzutreffen und freue mich über Gespräche bei Kaffee und Keks.




 

VORWÄRTS im Oktober und November



Anfang November beginnt die Reihe Donnerstage, die bis zum Ende der Ausstellung fortgeführt werden soll um eine Entwicklung zu ermöglichen. Der Tanzsaal im Produktionszentrum ist reserviert für die Begegnung von Tänzern mit den Installationen.
Aktuell beschäftigt sich der Tänzer Goncalo Cruzinha mit den Arbeiten.
Besucher sind jeweils zwischen 14 und 18 Uhr herzlich willkommen.






Donnerstage im November und Dezember: 9.,16.und 30.11., 7. und 14. 12.2017

 

Für Donnerstag den 23.November ist eine externe interdisziplinäre Zusammenarbeit geplant.

Einige Objekte aus den Installationen reisen nach Berlin, wo sie in einem experimentellen internationalen Projekt in den Uferstudios bespielt werden sollen.
Ergebnisse werden in die Ausstellung integriert.



19.09.2017 14:58 ( 411 x gelesen )

VORWÄRTS

Ausstellung 07.10.2017–28.01.2018

Vernissage am Freitag, 06.10.2017 um 19.30 Uhr
Sonntag, 08.10.2017 ab 11 Uhr
Matinée mit Künstlergespräch und anschliessender Performance


Öffnungszeiten:
Sa 07.10. + So 08.10.2017 jeweils von 11–17 Uhr
i.d.R. Mo + Mi 10–17 Uhr, Do 10–12 Uhr und nach Vereinbarung

Produktionszentrum Tanz und Performance e.V.
Tunnelstr. 16, 70469 Stuttgart
www.produktionszentrum.de



Die im Tanzsaal aufgebauten Installationen können während der Laufzeit der Ausstellung temporär von Tänzer/innen der freien Szene bespielt werden.
Den Anfang macht am Sonntag den 8. Oktober ab 13 Uhr die Tänzerin Eva Baumann, die sich zusammen mit der Künstlerin in einer work-in-progress-performance als mobiler Körper in und mit drei Stahlteilen bewegen wird.
Ergebnisse weiterer interdisziplinärer Aktionen werden dokumentiert und zur Finissage im Januar gezeigt.
Von November bis Januar wird es eine Reihe von öffentlichen Donnerstagen geben, an denen sich Tänzer/innen mit den Installationen befassen.
Präsentationen der Zusammenarbeit sind außerdem zu sehen unter dem Motto ZWISCHENSTAND am 16. und 17. Dezember.

 


In der Ausstellung "Vorwärts" setzt sich die Künstlerin Helga Kellerer mit der aktuellen Situation der freien Szene in Stuttgart auseinander. Zu sehen sind Rauminstallationen und zwei- dimensionale Arbeiten, die im Bezug zur Freien Tanzszene, dem Produktionszentrum und seinen Mitgliedern entstanden sind.
Ergänzt werden diese durch die Dokumentation vergangener Performances und begleitenden Veranstaltungen, u.a. dem Angebot zur interdisziplinären Zusammenarbeit.
Helga Kellerer absolvierte ihr Studium der Bildhauerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Neben zahl reichen Ausstellungen erhielt sie ein Arbeitsstipendium der Kunsstiftung Baden-Württemberg und ein Atelierstipendium der Kunstakademie Stuttgart. Seit 1993 arbeitet sie als freie Künstlerin in Stuttgart, Berlin und Hamburg.
Ihr Arbeitsschwerpunkt sind Objekte und Rauminstallationen sowie die Beschäftigung mit Zeitgenössischem Tanz, Performance und Improvisation. Sie arbeitet mit Tänzern und Performern, realisiert interdisziplinäre Projekte mit der Zusammenführung von dreidimensionaler bildender Kunst und Bewegung.



22.11.2016 17:15 ( 587 x gelesen )

ONS - ONE NIGHT STAND

Ein Abend - 13 Blickwinkel

19.00 - 22.00 Uhr
im Club Zollamt/ Kulturinsel
Stuttgart/ Bad Cannstatt



Flyer als PDF:
Helga Kellerer - ONS - ONE NIGHT STAND - 26.11.2016
Die Arbeit von Helga Kellerer befasst sich mit der urbanen und kulturellen Situation des Zollamtareals und seiner Umgebung.Die auf dem Boden des Ausstellungsraumes angehäuft liegenden kleinen Tafeln, auf denen Details, die auf dem Gelände fotografisch festgehalten wurden sowie Begriffe zu erkennen sind, laden dazu ein, Bild-Wort-Paare zu erstellen und sich dabei mit Zusammenhängen auseinanderzusetzen.Ein memoryspiel im doppelten Sinne, da der Blick auf noch bestehende Freiräume, deren Nutzungsmöglichkeiten, Gegebenheiten und Notwendigkeiten, gleichzeitig aber auch auf bedrohtes oder verlorenes Kulturpotential des Quartiers gelenkt wird.

FUKS ONS  - ONE NIGHT STAND 3/3 am Sa., dem 26.11.2016
im Club Zollamt, Stuttgart - Bad Cannstatt

13 Künstlerinnen und Künstler  
aus dem Kreis des Künstlerkollektivs FUKS, Freie Unabhängige Künstler Stuttgart, stellen am Samstag, dem 26. November 2016, in einer performativen Ausstellung im Club Zollamt aktuelle Arbeiten und Positionen vor.  
Durch verdichtete, raumbezogene künstlerische Setzungen und Handlungen entlocken sie dem gegebenen Raum dialogische, ausstellungsspezifische Facetten und konstruieren eine ungekannte Atmosphäre.
In einer punktuell choreografierten und stimmig inszenierten Neukonstellation von aktuellen Stuttgarter künstlerischen Positionen, die sich präzise auf Zeit und Raum beziehen, können die Besucher bewegte, subtile,  geistvolle, kritische und elektrisierende Arbeiten erleben und eintauchen in eine ungewohnt verdichtete Atmosphäre im Club Zollamt.



FUKS/ Club Zollamt
fuksweb.blogspot.de



15.09.2016 17:28 ( 627 x gelesen )

Schorndorfer Kunstnacht

Am 17.09.2016 von 19 - 24 Uhr

 

Galerie des Kunstvereins,

Vorstadtstraße 61 - 67, 73614 Schorndorf

Weitere Infos findet Ihr unter  www.kulturforum-schorndorf.de



21.06.2016 16:20 ( 830 x gelesen )

ZWEI

HELGA KELLERER + REGINE RICHTER

INSTALLATION + ZEICHNUNG

ZWEI - Helga kellerer und Regine Richter - Vernissage am 15. Juli 2016 um 19 Uhr - KUNSTWERK Fellbach

Die Einladung als PDF

Papier trifft auf Stahl   -   aus 1+1 wird ZWEI


ZWEI ist das Ergebnis eines sich über einen Zeitraum von mehreren Monaten erstreckenden gemeinsamen Schaffensprozesses der Bildhauerin Helga Kellerer und der Malerin Regine Richter, ein intensives Zusammenwirken, in dem in langen Gesprächen Ideen entwickelt und Arbeiten konzipiert wurden.
In gegenseitiger Ergänzung ihrer inneren Bilder wurden diese umgesetzt, Materialien, Farben und Formen fanden fast wie von selbst zueinander.
Eine unerwartete und positive Erfahrung für beide Künstlerinnen war die Übereinstimmung bei der Ideenfindung und dem Erstellen der Installationen und Zeichnungen. Mit dem Bewußtsein für das eigene Können und der Fähigkeit sich einzulassen konnten die Werke im Austausch der Vorstellungen aber auch im direkten Wechselspiel entstehen.
 


 


Vernissage: Fr.15.Juli 2016, 19 Uhr
Begrüßung:
Frank Paul Kistner
Ausstellungsdauer: 16.Juli-31.Juli 2016

Finissage: So.31.Juli 2016 mit Sommerfest ab 16 Uhr

GALERIE KUNSTWERK FELLBACH
Öffnungszeiten: Freitag: 17Uhr-19Uhr, Samstag und Sonntag: 14Uhr-18Uhr oder nach Vereinbarung (01729889220)
Schorndorfer Strasse 33, 70736 Fellbach, Eingang: Eberhardstr.60,



« 1 2 3 (4)
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*